Roller Skates kaufen – 3 Produkte im Vergleich

In den 80ern waren die Roller Skates, auch Rollschuhe genannt, das trendigste Fortbewegungsmittel schlichtweg. Zudem ist das Rollschuhfahren nicht nur ein beliebtes Freizeitvergnügen. Setzen Sie es richtig ein, dient es ganz gezielt zur Förderung der Kondition und Ausdauer. Rollerskater beanspruchen viele unterschiedliche Muskelgruppen im gesamten Körper. Außerdem stärkt die gleichmäßige Bewegung beim Rollschuhfahren das Herz-Kreislauf-System. Rollschuhfahren können Sie, zumindest im Sommer, fast überall. Sich auf den acht Rollen zu bewegen, ist nicht nur ungemein lustig, sondern auch umweltfreundlich. Mit der ganzen Familie als Familienausflug macht es umso mehr Spaß. Damit Sie beim nächsten Ausflug über die passenden Rollerskates verfügen, zeigen wir Ihnen worauf es bei der Auswahl der Rollschuhe ankommt und wie Sie Ihr perfektes Paar Roller Skates kaufen.

Roller Skates kaufen – Das Wichtigste in Kürze!

Rollschuhe und Sport 

Rollsport-Arten wie Rollkunstlauf, Inline-Fitness, Speedskating, Roller Derby, Rollhockey sowie Inline- beziehungsweise Skaterhockey sind sehr beliebt. Das bestätigen die aktuellen Mitgliederzahlen des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbands (DRIV), wonach der Verein circa 38.000 Mitglieder zählt.

Roller Skates kaufen für jede Altersklasse

Es gibt sowohl Rollschuhe für Erwachsene als auch Roller Skates für Kinder. Im Gegensatz zu den Rollschuhen für Erwachsene sind einige Kinder Rollerskates größenverstellbar und ermöglicht das Mitwachsen der Schuhgröße mit dem Kind. Zudem besitzen sie ein einfaches Verschlusssystem.

Wichtige Faktoren beim Roller Skates kaufen

Beim Roller Skates kaufen achten Sie nicht nur auf das Material und den Rollendurchmesser, sondern auch auf das Fahrgestell, auch Chassis genannt. Chassis aus Aluminium sind steif und ermöglichen ein präziseres Rollschuhlaufen. Diese werden vorwiegend von Fortgeschrittenen Rollerskater oder Profis genutzt. Zudem ist ein Chassis aus Plastik abfedernd und flexibel und daher für Anfänger zu empfehlen. 

Roller Skates kaufen
Abbildung 1: Roller Skates kaufen

Worauf ist beim Roller Skates kaufen zu achten?

Draußen in der freien Natur Rollschuhlaufen bedeutet, dass Sie sich auf verschiedenen Untergründen ideal fortbewegen. Daher achten Sie beim Roller Skates kaufen besonders auf das Material der Rollschuhe. Ebenso wichtig sind die Rollen, der Rollendurchmesser und das Kugellager. Außerdem ist ein Roller Skate Schuh mit guter Passform ebenso wichtig. Achten Sie bei Roller Skates kaufen auf die Größen-Tabelle der Hersteller, da die Größe der Rollschuhe von Ihrer Schuhgröße variieren kann. Um die richtige Schuhgröße beim Roller Skates kaufen zu finden, ist es nicht nötig diese anzuprobieren. Sie ist nämlich messbar.

Natürlich gelten bei Roller Skates kaufen auch die normalen „Regeln“. Ein Roller Skate sollte…

  • … möglichst an die Fußform angepasst sein
  • … ein gutes Fußbett haben
  • … nirgendwo drücken
  • … optisch für Sie selbst ansprechend sein

Darüber hinaus haben Sie die Wahl zwischen zwei Varianten des Schuhs. Erstens einem Hardboot (Hartschalenschuh) und die zweite weichere Variante, dem „Softboot“ (Turnschuh). Beide Varianten überdecken die Fußgelenke. Sind die Rollerskates zu starr zeigt sich die Problematik bei der Fahrt in der Hocke. Dagegen haben Softboots den großen Vorteil, agiler zu sein. Das Risiko dafür steigt, dass Ihre Fußgelenke umknicken.

Stabiler Halb-Soft-Schuh
Abbildung 2: Stabiler Halb-Soft-Schuh

Auf dem Roller Skates kaufen Markt haben sich mittlerweile die Halb-Soft-Schuhe in jeder Größe etabliert. Sie bieten viele Vorteile: Sie sind:

  • agiler
  • stabiler
  • reißfest
  • schützen den Knöchel

Bezeichnung – Roller Skates kaufen

Roller Skates ist die gängigste englische Bezeichnung für Rollschuhe. Dennoch gibt es für Rollschuhe viele verschiedene Bezeichnungen. Auch die verkürzte Variante Skates ist oft vorzufinden. Ebenfalls sehr beliebt ist der Name Roller Skates Retro oder Rollerblade. Ein weiteres bekanntest Beispiel sind die Inliner, beziehungsweise die Inline Skates. Der Begriff Disco Roller war in der Zeit der Rollschuh Discos sehr beliebt. Wie der Name schon sagt, sind Rollschuhe Schuhe mit Rollen. Verschiedene Schuh-Arten zählen zu den Rollschuhen. Inliner beziehungsweise Inline Skates sind die bekanntesten unter ihnen. Der bekannteste Hersteller von Inline Skates ist Rollerblade. Daher werden Inliner oftmals auch Rollerblade genannt. An der Unterseite der Inline Skates sind vier Rollen in einer Reihe befestigt. Dies ist der Unterschied zu den klassischen Rollschuhen.

Diese sogenannten Rollschuhe haben ebenfalls vier Rollen an der Unterseite, wobei sich immer zwei nebeneinander befinden. Zu den modernen Arten der Rollschuhe zählen beispielsweise die Fersenroller oder die Sneaker Schuhe mit integrierten Rollen an der Ferse. Dennoch sind die Retro Rollschuhe heute noch sehr beliebt. Vorwiegend in Roller Skate Discos sind die Retro Rollschuhe anzufinden. Auch bei Jugendlichen sind die Retro Rollschuhe wieder beliebter. Der bezahlbare Kaufpreis und der hohe Spaßfaktor bieten eine gute Basis für eine vielfältige Sommerbeschäftigung für die ganze Familie.

Roller Skates kaufen – Entstehung der Rollschuhe

Die Geschichte der Rollschuhe kann nicht eindeutig nachvollzogen werden. So ist beispielsweise der Erfinder der Konstruktion der Rollschuhe bis heute unbekannt. Das Rollschuhlaufen stammt vom Eislaufen ab und ist eine Weiterentwicklung. Ebenso ist bekannt, dass verschiedene Personen versuchten, Fortbewegungsmittel für den Sommer zu entwickeln, welche ein Dahingleiten auf Untergrund ohne Eis ermöglichen. Immerhin war den Erfindern klar, dass ein Rad zum Einsatz kommen muss. Das Rad durch die Rolle zu ersetzen, dauerte jedoch wesentlich länger.

Jetzt Angebote vergleichen!

Der Erfinder der Rollschuhe

Offiziell ist Jean-Joseph Merlin aus Huy in Belgien als Erfinder der Rollschuhe benannt. Dementsprechend legte der erfindungsreiche Hersteller von Musikinstrumenten im Jahr 1760 die ersten Rollschuhe vor. Diese Schuhe mit je zwei großen Rollen waren nicht steuerbar. Ebenfalls verhinderte die Größe der Rollen ein selbstständiges Bremsen. Bei einem Maskenfest spielte Merlin rollschuhlaufend Geige, fuhr in eine Spiegelwand und verletzte sich schwer.

Das erste Patent für Rollschuhe

Im Januar 1863 meldet der Amerikaner James L. Plimton das erste US-Patent auf einen Rollschuh mit vier Rollen an. Demzufolge sind zwei Rollen vorn und zwei Rollen hinten, an starren Achsen befestigt und hartgummigelagert. Dadurch werden die Skates drehbarer und können nun alles, was Schlittschuhe auch können.

Ein Volkssport ist geboren

In den 1950er Jahren erlebten die Rollschuhe in Europa einen Aufschwung. Später führte der Marktführer Hudora Gummi-Rollen ein. Diese wechselten sie später durch Plastik-Rollen aus. Nach und nach entwickelte sich das Rollschuhlaufen zum Volkssport, um diese letztendlich vor allem von Kindern in Bewegung zu bringen. Im Laufe der Zeit entwickelten sich die Rollschuhe ständig weiter. In den 70er Jahren ist der Disco-Roller ins Leben gerückt. Der Spezialschuh mit vier festen Rollen und einem Stopper war geboren. 

Die Erfindung der Inline Skates

Die heute üblichen Inline Skates, bei denen vier oder fünf Rollen in einer Linie unter dem Schuh verlaufen, ließen bis in die 90er Jahre auf sich warten. 

Die Rollschuh-Sportart Roller Derby

Roller Derby Rollschuhe
Abbildung 3: Derby Roller Skates kaufen

 

Roller Derby ist ein Vollkontaktsport auf Rollschuhen. Erst im Jahr 2006 hat Roller Derby den Weg aus den USA nach Europa gefunden. Ferner setzt sich ein Roller Derby Team aus bis zu vierzehn Spielerinnen zusammen. Folglich ist die Sportart Roller Derby mehrheitlich von Frauen besetzt. Allerdings gibt es keinen Ball. Gepunktet wird beim Roller Derby durch das Überrunden von Gegnerinnen. Demzufolge ist Roller Derby ein schneller Sport. Ebenso ist Ausdauer, Kraft und Körpereinsatz beim Roller Derby gefordert.

Inliner kaufen vs. Roller Skates kaufen

Inline Skates sind ebenfalls Rollschuhe, bei denen die Rollen hintereinander in einer Reihe laufen. Zudem bestehen die Rollerskates aus einem Schuh, der fest an dem sogenannten Chassis montiert ist. An diesem Chassis sind vier Rollen an zwei Achsen befestigt. Die Besonderheit bei Rollschuhen besteht im Vergleich zu Inline Skates bei der Anordnung der Rollen und der Bremse. Dabei sind jeweils zwei Rollen nebeneinander angeordnet, diese Rollschuhe ermöglichen dem Fahrer einen stabileren Stand. Zusätzlich ist die Spurbreite größer, sodass ein schnelles Umknicken nicht erst passiert.
Ein weiteres Merkmal der Rollschuhe ist die hohe Wendigkeit, die durch die einzelnen Achsen ermöglicht wird. Rollschuhe sind im Vergleich zu Inline Skates dafür langsamer. Die Bremse ist bei den Rollerskates an der Vorderseite angebracht. Bei Inline Skates ist diese an der Hinterseite zu finden.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Beweglichkeit sind die Materialien und die Größen der Rollschuhe. Inliner in jeder Schuhgröße finden Sie fast ausschließlich mit Hartplastikschuhen. Zusätzlich sind die Inliner sehr hoch, um ein seitliches Einknicken des Fußes zu vermeiden. Dagegen bieten Rollschuhe eine flache Plattform. Sie finden Rollschuhe mit flachen Schuhen, die nicht einmal über die Knöchel gehen. Auch die Materialien sind deutlich weicher. Entsprechend haben Sie bei Roller Skates in jeder Schuhgröße mehr Flexibilität bei den Fußknöcheln.
Rollschuhe sind weniger beschränkt bei den Materialien und Formen. Dementsprechend gibt es sie in viel mehr Variationen als Inliner. Daher können Sie viele Größen, farbenfrohe und mit Sternen bedruckten Roller Skates kaufen.

Video: Roller Skates oder Inline Skates

Vor- und Nachteile der Rollschuhe gegenüber Inliner

  • leicht zu erlernen
  • stabiler Stand
  • niedriges Tempo (für Kinder geeignet)
  • beweglicher
  • Kurvenfahren einfacher
  • verhindern schnelles Umknicken
  • Rollschuhe sind nicht für schnelle und lange Fahrten geeignet
  • Straßenunebenheiten nicht gut ausgleichbar

Roller Skates kaufen – Bestandteile der Rollschuhe

Roller Skates kaufen Sie im Idealfall, wenn Sie die Bestandteile wie Chassis, Kugellager und Rollendurchmesser und die richtige Schuhgröße vorher überprüfen.

Das Material der Rollerskates

Eine nicht zu unterschätzende Rolle beim Roller Skates kaufen ist das Material des Außenschuhs. Verschiedene Material-Arten stehen zur Auswahl. Meist handelt es sich um Kunst- oder Echtleder. Zudem bestehen die Kunstleder-Rollschuhe aus Synthetik-Fasern. Dementsprechend sind die Rollerskates aus diesem Material dünner und leichter als Echtleder-Rollerskates. Insofern sind sie pflegeleichter. Rollschuhe mit einem Außenschuh aus echtem Leder sind besonders bequem. Demzufolge passen sie sich Ihren Füßen sehr gut an, da das Material dehnbar und flexibel ist. Jedoch hat auch echtes Leder einige Nachteile. Zum einen ist der Pflegeaufwand bei Leder-Materialien höher als bei Kunstleder-Rollschuhe. Zum anderen sind echte Leder-Rollschuhe teurer als die Kunstleder-Rollerskates.

Ein zusätzliches Plus sind die Mesh-Einsätze für eine optimale Ventilation. Sie geben dem Rollschuh seine atmungsaktiven Eigenschaften.

Die Rollenhärte der Rollschuhe

Achten Sie beim Roller Skates kaufen auf die Rollenhärte. Diese spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Sie gibt Auskunft darüber, wie weich oder hart die Rollen sind. Die Härte der Rollen ist laut der Shore-Härte gekennzeichnet. Eine Skala von 0A bis 100A gibt den Härtegrad wieder. Es gilt: Je höher der Wert ist, desto härter sind die Rollen. Die Rollen von Rollschuhen haben überwiegend eine Härte zwischen 78A und 82A mit einen Rollendurchmesser von 62mm bis 70mm. Die verschiedenen Rollenhärten beim Roller Skates kaufen im Überblick:

HärtegradEigenschaften
Weiche Rollen

(76A – 80A)

  • mehr Grip und eine höhere Schockabsorption
  • bieten höheren Fahrkomfort
  • nutzen sich schneller ab
  • geringere Rolleigenschaft
  • für Stunts und Anfänger geeignet
Mittelharte Rollen

(82A – 85A)

  • etwas glatter
  • weniger Grip
  • geringe Schockabsorption
  • durch direkter Kraftübertragung schnelleres Fahren möglich
Harte Rollen

(86A – 90A)

  • für glatte Oberflächen geeignet
  • ermöglichen eine direkte Kraftübertragung
  • gut für Slides geeignet
  • Untergrund ziemlich stark zu spüren

Des Weiteren unterscheiden sich die Rollen in zwei unterschiedlichen Materialien. Erstens in PU Rollen (Polyurethan), einer spezielle Kunststoffmischung und zweitens in Gummi-Rollen. Die meisten Rollen bestehen aus Polyurethan, da sie stabiler und rutschfester sind. Zudem halten die Rollen länger.

Roller Skates Rollen
Abbildung 4: Roller Skates Rollen

Rollendurchmesser der Rollschuhe

Die Breite und der Rollendurchmesser wirken sich vor allem auf die Beschleunigung, die Standfestigkeit und die Endgeschwindigkeit aus. Um so größer der Rollendurchmesser umso mehr Endgeschwindigkeit. Jedoch ist der Rollschuh mit einem größeren Rollendurchmesser in der Beschleunigung langsamer. Ein kleinerer Rollendurchmesser ermöglicht Ihnen schneller zu beschleunigen. Dabei ist die erreichbare Endgeschwindigkeit mit einem kleineren Rollendurchmesser jedoch geringer. Beim Roller Skates kaufen haben die Rollen einen Rollendurchmesser von 62mm bis maximal 70mm. Für Derby Rollen sind 62mm optimal.

Das Chassis

Dem Fahrgestell (Chassis) kommt beim Roller Skates kaufen eine besondere Bedeutung zu. Sie haben die Wahl zwischen einem Chassis aus Plastik oder aus Aluminium. Die Plastik-Chassis bestehen häufig aus Polyamid (Nylon). Demzufolge sind die Chassis aus Plastik flexibler und haben abfedernde Eigenschaften. Die Plastik-Chassis sind für Anfänger besonders zu empfehlen. Die Chassis aus Aluminium sind stattdessen besonders steif beziehungsweise starr. Dadurch lassen sich die Rollschuhe exakter fahren und sie ermöglichen Ihnen eine bessere Reaktionsschnelligkeit. Daher nutzen überwiegend Fortgeschrittene und Profis die Rollerskates mit Chassis aus Aluminium.

Das Kugellager der Rollerskates

Ebenso wichtig beim Roller Skates kaufen ist der Blick auf die Angaben zum Kugellager. Die Kugellager von Rollschuhen sind gemäß der Norm ABEC gekennzeichnet. Die am häufigsten genutzten Lager sind ABEC 5 und ABEC 7. Günstige Rollschuhe haben oft nur ein ABEC-3-Kugellager.

Kugellager
Abbildung 5: Kugellager der Rollschuhe

Zwar gibt die Norm mithilfe der Zahl die Genauigkeit der Lager-Produktion an. Über die verwendeten Materialien noch über die Glätte der Lagerfläche gibt die Norm keine Auskunft. Infolge dessen muss ein Kugellager mit der Auszeichnung ABEC 5 nicht schlechter als ein ABEC 7 sein. Übrigens erlauben Ihnen bekannte Marken-Hersteller, wie beispielsweise Powerslide, Rookie oder Rio Roller, auf folgender Faustregel zu vertrauen: Je höher die Zahl, desto besser und schneller fahren die Rollschuhe. Demzufolge steht eine niedrige Zahl für eine niedrigere Rotationsgeschwindigkeit. Um die Qualität der Kugellager beim Roller Skates kaufen zu überprüfen, drehen Sie alle Rollen eines Rollschuhs an. Dementsprechend haben alle Rollen die gleiche Laufdauer und einen kontinuierlichen Drehverlauf. Bestenfalls sind die Rollen geräuschlos.

Der Stopper

Wie der Name schon sagt, dient der Stopper zum Bremsen. Dennoch ist das nicht seine einzige Funktion. Vielmehr ist seine Aufgabe, Ihnen das Anfahren zu erleichtern. Viele Stopper bestehen wie bei den Rollen aus Polyurethan. Das Material ist nicht wirklich geeignet, da dieser Kunststoff schneller verschleißt. Demzufolge ist Hartgummi beim Roller Skates kaufen besser qualifiziert. Allerdings sind Stopper in der Regel austauschbar. Insofern werden beim Roller Skates kaufen die Hartgummi-Stopper am besten direkt mit bestellt.

Die Achsen der Rollschuhe

Wenn Sie Roller Skates kaufen, stellen Sie sich die Frage, ob Sie Tricks ausüben möchten. Grundsätzlich ist es möglich beim Roller Skates kaufen, robuste Achsen zu erwerben. Die Achsen sind mit einer sogenannten Plate verbunden. Diese besteht aus Aluminium und einer Schicht Gummi beziehungsweise Nylon. Entsprechend Ihres optimalen Fahrgefühls verstellen Sie die Lenkgummis nach Ihren Wünschen. Je weicher sie sind, desto wendiger sind sie. Je härter, desto stabiler.

Achten Sie beim Roller Skates kaufen darauf, dass beide Lenkgummis gleich weich/hart sind, ansonsten lenkt Ihr Schuh ungewollt in eine Richtung.

Von welchen Herstellern Roller Skates kaufen?

Es gibt zahlreiche Hersteller von Rollschuhen und Inliner. Dennoch gibt es einige Hersteller und Marken, die sich auf dem Markt bereits einen Namen gemacht haben. Zudem achten Sie beim Roller Skates kaufen auf die jeweiligen Hersteller Marken der Rollschuhe. Rookie und Playlife Rollschuhe verkauft der Shop Sportbiene über das Internet. Zudem erhalten Sie bei Sportbiene reichlich Zubehör für Roller Skates und die nötige Ausrüstung zum sicheren Fahren.

Jetzt Angebote vergleichen!

Roller Skates kaufen von SFR

Das Unternehmen SFR, gegründet 2005, stellt eine Vielzahl von Produkten her. Ebenso ist SFR vor allem für die SFR Inline Skates, Schlittschuhe, Rollen & Protektoren bekannt. Die Designs von SFR Skates sind größtenteils auf die Bedürfnisse von Einsteigern und Kindern abgestimmt. SFR überzeugt durch seinen SFR-Retro-Look und bietet zu den Roller Skate Designs auch die farblich passende SFR-Schutzkleidung an. Daher dienen Protektoren nicht nur als Schutz, sondern auch als Outfit-Accessoire.

HUDORA Roller Skates kaufen

Hudora Rollschuhe
Abbildung 6: Hudora Rollschuhe

Weltmeisterliche Rollschuhe von der Firma HUDORA gehören zu den besten auf dem Markt. HUDORA Roller Skates punkten durch ihre hochwertige Verarbeitung. Zudem schonen HUDORA Rollschuhe nicht nur die Gelenke, sondern sind auch super bequem und bezahlbar. Schließlich hat sich HUDORA zum Ziel gesetzt, allen Menschen die Roller Skates kaufen den Zugang zu nachhaltig produzierten Sport-, Fitness- und Freizeitprodukten zu ermöglichen.

Roller Skates kaufen der Marke BTFL

BTFL ist ein Team von jungen Designern und erfahrenen technischen Spezialisten. Speziell hat sich BTFL „schöne Longboards und Rollerskates“ auf die Fahne geschrieben. Die Damen von BTFL entwickeln Boards und Skates speziell für junge Frauen. Ursprünglich begann BTFL mit innovativen Longboards, die auf weibliche Kunden spezialisiert waren. Doch später ist die erfolgreiche Formel aus dem Longboard-Sortiment auf die BTFL Rollschuhe übergegangen. Dementsprechend bietet BTFL Rollschuhe mit konkreten Designs und technischen Merkmalen an.

Powerslide Roller Skates kaufen

Chaya ist eine neue Roller Derby und Rollerskates Marke von Powerslide. Mehr als drei Jahre wurde die Produktlinie dieser schönen Rollerskates Familie perfektioniert. Daher garantiert Powerslide beim Roller Skates kaufen ein einzigartiges Design, das es so auf dem Markt noch nicht gibt. Das Image von Chaya ist klar. Pur und auf das fokussiert, was bei dem Rollschuh und dem Fahrgestell zählt. Außerdem bietet Chaya beim Roller Skates kaufen innovative Produkte mit einem ausgezeichneten Design, das die Funktion und einen einzigartigen Fashion-Style miteinander verbindet. Rollenwelt verkauft die Rollschuhe von Powerslide im Internet. Zudem bietet Rollenwelt ebenfalls eine Ausrüstung für Ihre Sicherheit an. Die Rezensionen der Käufer von Rollenwelt und Powerslide sind sehr gut.

Powerslide Roller Skates
Abbildung 7: Powerslide Roller Skates

Mit über vierzig Jahren Erfahrung im Bereich Rollerskates und Inline Skates ist es für Chaya möglich, neue und innovative Ideen umzusetzen, um so das Roller Skates kaufen zu perfektionieren. Die Dual Center Mount zeichnet die Chaya Rollerskates besonders aus. Daher ist es erstmals möglich, einen Rollschuh mit nur zwei Schrauben zu montieren. Demzufolge sind keine extra Schrauben, keine überflüssigen und schweren Befestigungen nötig. Das ermöglicht Ihnen, das Fahrgestell so positionieren, wie es für Sie am besten passt. Mit ein paar kleinen Handgriffen switchen Sie die Rollerskates von Indoor auf Outdoor. Ebenfalls zu Powerslide gehört die Marke Playlife. Die Ziele von Playlife sind Roller Skates kaufen mit einem modernen Design in einer vernünftigen Qualität. Playlife bietet günstige Roller Skates an.

Jetzt Angebote vergleichen!

Rookie Rollerskates haben Tradition

Rookie Rollerskates mit Sternen
Abbildung 8: Rookie Rollerskates mit Sternen

Rookie Rollerskates sind authentisch und punkten durch positive Rezensionen. Die Marke Rookie hat sich auf die Herstellung von Retro Rollerskates spezialisiert. Die Tradition von Rookie lebt seit 1978. Neben der Herstellung von Rollschuhen produziert Rookie auch hochwertige und trendige Schlittschuhe. Die Rookie Rollschuhe bestechen neben einer großen Auswahl an Farben und Muster beispielsweise mit Sternen durch ihre hochwertige Qualität.

Disco Roller von Roces

Roces gehört seit 1952 zu den Weltmarktführern von Inline Skates und Roll- und Schlittschuhen. Außerdem ist Roces eine der ersten Firmen weltweit, die einen Freizeit-Schlittschuh aus Plastik produzieren konnte. Jedes neue Produkt, das Roces qualifiziert, entwickelt und herstellt, versucht Roces auf die Kundenwünsche zuzuschneiden. Roces verkauft Sicherheit, Verlässlichkeit, Komfort und Performance beim Roller Skates kaufen.

Roller Skates kaufen – Fazit

Rollschuhe sind durch ihre verschiedenen Größen für Kinder und Erwachsene beziehungsweise Familien qualifiziert, die einfach zum Spaß fahren oder Rollschuhe als Mittel für Spiele wie Roller Derby verwenden möchten. Dagegen sind Inliner eher für Fahrer die lange und schnelle Touren auf öffentlichen Straßen fahren. Außerdem möchten Sie nicht nur optisch gut aussehende Roller Skates kaufen, sondern auch sportlich gesehen qualitativ hochwertige Roller Skates kaufen, so werden Sie bei den Herstellern SFR, Playlife, Hudora und Powerslide (Chaya) garantiert fündig. Für Roller Skates kaufen sind die Rezensionen und Vergabe von Sternen im Internet sehr hilfreich. Roller Skates kaufen Sie bequem bei Rollenwelt und Sportbiene über das Internet.
Rio Roller Mayhem Quad Skates
von Rio Roller
  • Gender: Men
  • Material: 100% Polychlorid
Rio Roller Adult Quad Skates - Passion
von Rio Roller
  • bequemer, stabiler Halb-Soft-Schuh
  • laufruhiges, langlebiges ABEC7-Kugellager
  • Unterstützung der Ferse durch anatomisch geformte Einlegesohlen mit zusätzlicher Dämpfung
  • geprägtes RioRoller-Logo, konstrastfarbige Nähte und Ösen, bedruckte Rollen
  • kontrastfarbige, abnehmbare Rollen und Stopper